Sonntag, 27. Juli 2014

Ein Gefühl der großen Dankbarkeit

Gestern war ein großer Tag in meiner Kinderwunschzeit: Ich bin nicht mehr allein! Ich bin Blogschwester, und ich habe Kommentare bekommen. Vielen lieben Dank dafür. Jetzt macht es noch mal mehr Freunde zu schreiben. Witzig, dass mein Blog ausgerechnet dann gelesen wird, nachdem ich das angemerkt hatte, dass er eben nicht gelesen wird. Und ich hatte es wirklich nur angemerkt. Das Schreiben an sich hatte wie bereits erwähnt schon eine eigene Funktion. Toll! Und zum Thema Freundinnen kann ich nun berichten, dass ich in den letzten Tagen lange Emails mit einer sehr guten Freundin ausgetauscht habe, die sich zuletzt nicht so um Kontakt gekümmert hatte. Jetzt wird deutlich, wie wichtig Kontakt ist: Wir habe beide kaum gewusst, in welcher Situation sich die andere befindet. Es hilft doch ungemein, um zukünftige Missverständnisse zu vermeiden. Es ist schön, dass wir uns wieder näher kommen trotz räumlicher Distanz und völlig unterschiedlicher Lebensumständen. Die Zeichen stehen auf Veränderung: draußen grummelt der Donner, es regnet und die Luft ist endlich wieder frisch. Zuviel Wärme ist mir nichts auf Dauer. Deswegen lebe ich wahrscheinlich auch im Norden ;-)

Kommentare:

  1. Hallo liebe Solbritt und herzlich Willkommen bei den Blogschwestern! Jetzt können wir gemeinsam hibbeln :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, super, das machen wir! Genieß die Zeit ohne Hormonspritzen und dicken Bauch! ;-)

      Löschen
  2. Hallo Solbritt, willkommen bei den Blogschwestern.
    Liebe Grüsse
    Hanni

    AntwortenLöschen
  3. Danke Hanni! Ich habe vor deiner letzten ICSI angefangen, deinen Blog zu lesen, und sehr mit dir mitgefiebert! Ich freue mich riesig über deine Schwangerschaft. Ich wünsche dir alles Gute mit den beiden kleinen. Liebe Grüße solbritt

    AntwortenLöschen