Freitag, 10. April 2015

Endspurt- die Spannung steigt

Alles wie gehabt- seit meinem letzten Eintrag ist mein Zustand unverändert. Die Brüste spannen weiter, mir ist immer wieder mal leicht übel, und ab und zu ziept es mal kurz. Es geht mir gut. Ich bin allerdings ziemlich aufgeregt, was den anstehenden Test betrifft. Jetzt kann ich euch alle viel besser verstehen- ein Negativ wäre alles andere als witzig. Das hier ist einfach mit einem normalem Zyklus nicht zu vergleichen. Ich kann dann nicht sagen, ach, dann versuchen wir es eben im nächsten Zyklus noch mal. Und wie viel schlimmer muss es erst für alle diejenigen sein, die schon mehrere missglückte Versuche hinter sich haben??? Ich bekomme grade einen Eindruck, wieviel Kraft das kosten muss. Nun bin ich ja soweit noch nicht- alles ist weiterhin offen, und die Chancen stehen ja nicht gar so schlecht. Aber so ist das eben: sind die Erwartungen hoch, ist auch das Risiko für eine schwere Enttäuschung groß. Und nach drei Jahren Kinderwunschzeit erscheint ein positiver Schwangerschaftstest ziemlich abstrakt. Eher etwas, was anderen passiert und nicht einem selbst. Vielleicht ist das auch ein Grund, warum man ungewollte Kinderlosigkeit schlecht mit einem Beinbruch oder einer sonstigen Erkrankung vergleichen kann: beim Beinbruch bekommt man sofort Hilfe, und meist ist die auch wirksam. Man muss nicht eine lange Zeit mit immer wiederkehrenden Enttäuschungen zurecht kommen.

Nun, bald ist es jedenfalls soweit: meine Warteschleife nähert sich dem Ende. Eigentlich soll ich Montag testen, aber mir ist eingefallen, dass das nun wirklich kein geeigneter Moment ist. Montagsmorgens, wo alles zügig gehen muss, damit ich rechtzeitig zum Boot und zur Arbeit komme. Da ist keine Zeit, das Ergebnis auch nur annähernd zu verarbeiten, wie auch immer das ausfallen wird. Also teste ich am Sonntag. Das ist dann PU+20 und ET+18. Sollte also kein Problem sein. Wahrscheinlich könnte ich auch morgen schon testen, aber ich will mir nicht ggf. das ganze Wochenende verderben. Auch, wenn alles super aussieht- ich bin nach etlichen Recherchen bei Google zu dem Schluss gekommen, dass das auch nichts zu bedeuten haben muss. Ich denke, dass ich gut auf Medikamente anspreche, und bei der täglichen Ladung Progesteron bekomme ich meine Blutung wahrscheinlich alleine deswegen nicht. Man kann ja nun auch nicht direkt behaupten, dass mein Körper zu vorzeitigen Blutungen neigt...mit meinem PCO.

Also, weiter Daumen drücken. Ich meld mich Sonntag dann wieder.

Kommentare:

  1. Oh my, PU+20 ist schon am Sonntag?? Bitte mach morgen einen Test. Der schlägt auch bei PU+19 zu jeder Tageszeit an. *hibbel hibbel*

    Daumen sind gedrückt!

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin sehr gespannt und würde mich riesig freuen die nächsten tage hier was positives lesen zu dürfen... daumen sind fest gedrückt!

    AntwortenLöschen
  3. Ich schließe mich an und hibbel einfach mit.
    Deine Hanni

    AntwortenLöschen