Samstag, 15. November 2014

Der 1. Brief von der Klinik, bei der wir ICSI machen werden

Erstmal habe ich den Inhalt aufgrund der Aufregung falsch verstanden und las, dass die Wartezeit erst nach der Prüfung der Überweisung beginnt. Ich dachte schon- oh nein, nicht noch mehr Warten! Dann habe ich noch mal genau hingeguckt: die Wartezeit beginnt am Tag, an dem die Überweisung geschrieben wurde. Somit befinden wir uns zumindest schon mal in dieser Warteschleife. Die Klinik teilt uns also mit, dass sie unsere Überweisung erhalten hat. Die Prüfung dieser dauert zwischen 4 und 6 Wochen. Also sollten wir wohl noch dieses Jahr erfahren, wann mit dem Beginn unserer Behandlung zu rechnen ist. Was für ein langer Prozess. Kimderwunschmäßig hat sich dieses Jahr wirklich sehr zäh erwiesen. Im Frühjahr äußerte ich den Wunsch nach einem Spermiogramm. Im Oktober haben wir dann endlich ein Ergebnis vorliegen. Und nun warten wir auf das Jahresende, um dann endlich zu wissen, wann wir dem Kinderwunsch mal einen Schritt näher kommen werden. Und nebenbei wird Frau älter..und älter..

Kommentare:

  1. Man ist immer in irgendeiner Warteschleife und das zerrt ganz schön an den Nerven. Aber das mit der Prüfung der Überweisung habe ich noch nie gehört? Habt ihr eine besondere Klinik? Wir haben einen Behandlungsplan bekommen und zum ersten Termin vor Ort ne Überweisung mitgebracht und fertig. Ich wünsche dir, dass es jetzt schnell geht und ihr noch dieses Jahr starten könnt.
    Minna

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Minna! Hier in Schweden läuft das anders. Das Land bezahlt uns drei IVS, aber nur in landeseigenen Kliniken. Die Untersuchung vorab dürfen auch private Kliniken machen, die Kosten übernimmt das Land ebenfalls. Bei der Prüfung der Überweisung geht es jetzt wohl hauptsächlich darum zu gucken, ob die Unterlagen vollständig sind. Schweden ist in manchen Sachen noch bürokratischer als Deutschland. Laut Internet beträgt die Wartezeit 4-6 Monate, ich rechne also nicht Behandlungsbeginn vor März.
    Ich wünsche dir viel Glück auf deinem weg, liebe Grüße Solbritt

    AntwortenLöschen